Schlagwort-Archive: Hay

Erfahrungen und Abnehmen mit der Trennkost nach Hay

Abnehmen mit Trennkost

Hauptnahrungsquelle bei Trennkost - Gemuese und Obst
Gemuese und Obst sind die Hauptnahrungsbestandteile

Entwickelt wurde die Trennkost 1907 von dem New Yorker Arzt William Howard Hay. Laut seinem Ansatz sind viele Krankheiten lediglich auf eine Übersäuerung des Körpers zurückzuführen. Diese komme dadurch zustande, dass in unserer Ernährung meist Eiweiße und Kohlenhydrate gemeinsam aufgenommen werden.

Nach Hay wird die Verdauung damit erheblich behindert. Es komme zu Gärprozessen im Dünndarm, die nicht nur harmlose Beschwerden, sondern auch Übergewicht und viele Krankheiten verursachen würden.

Hay war davon überzeugt, die Verdauung könne nur durch eine Trennung von eiweißhaltigen und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln optimal verblaufen. Die Trennkost soll also das gesunde Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper wieder herstellen und einer Übersäuerung entgegenwirken.

Dafür isst man pro Tag 80 % basenbildende Lebensmittel und 20 % säurebildende Lebensmittel. Dies führt automatisch dazu, dass man hauptsächlich gesunde Lebensmittel wie Obst und Gemüse isst. Die Säurebildner sind vor allem die eher ungesunden Lebensmittel wie Fleisch, Gebäck, Süßwaren und Kohlenhydrate wie Nudeln und Kartoffeln.

Empfehlenswert ist es morgens seine Kohlenhydrat-Mahlzeit zu sich zu nehmen und mittags und abends eine Eiweiß-Mahlzeit. Ähnlichkeiten mit der „Schlank-im-Schlaf-Diät“ nach Dr. Pape sind nicht rein zufällig. Eiweiß-Mahlzeiten führen tatsächlich bei den meisten Menschen zur Gewichtsabnahme.

Die Trennkost in der Praxis

Alle Lebensmittel werden drei Kategorien zugeordnet:
1. Kohlenhydrate, 2. Eiweiße und 3. neutrale Lebensmittel.

Man mischt für seine Mahlzeiten nun immer jeweils Lebensmittel aus Gruppe 1 oder 2 mit der 3. Gruppe. Auf diese Weise isst man über den Tag verteilt am meisten die gesunden neutralen Lebensmittel wie Salate und Gemüse.

Um sich streng nach der Trennkost zu ernähren, bedarf es einiger Übung und spezieller Rezepte. Besuche in Restaurants sollte man anfangs meiden, da hier die Gerichte bunt gemischt werden. Schnitzel mit Pommes sind beispielsweise tabu. Wohl aber geht ein Steak nur mit Salat oder Gemüse.

Backen ist in der Trennkost möglich, hier muss aber das Eigelb vom Eiweiß getrennt werden, sonst erhält man wieder ein Mischprodukt. Diese Diät lässt sich mit entsprechender Vorbildung und einigem Aufwand gut durchhalten.

Gehungert wird bei der Trennkost nicht. Man bekommt pro Tag ausreichend Kalorien, auch um einen harten Arbeitstag zu meistern. Kohlenhydrathaltige Mahlzeiten sollten in einem Abstand von mindestens 4 Stunden von den eiweißhaltigen eingenommen werden.

Allgemeine Kritik an der Trennkost

Streng genommen enthalten viele Lebensmittel Eiweiße und Kohlenhydrate in sich. Die Trennung ist meist nicht mehr als eine Gewichtung. Hays Ansatz zum Säure-Basen-Gleichgewicht konnte bislang nicht wissenschaftlich bestätigt werden.

Die starke Gewichtung auf die Eiweiß-Mahlzeiten kann bei einigen Personen zu gesundheitlichen Problemen führen, da diese als Auslöser von Gicht gelten.

Die drei Lebensmittelgruppen

Kohlenhydrate-Gruppe:

  • Getreide- und Getreideprodukte wie Brot, Reis, Nudeln, Mais, Kuchen und Gebäck
  • einige Gemüsesorten wie Kartoffeln und Schwarzwurzeln
  • einige Obstsorten wie Bananen, Trockenfrüchte: Datteln, Feigen, Pflaumen
  • einige Getränke: Bier, fruchtiger Rotwein, Federweißer, Bananensaft, zuckerhaltige Getränke
  • Gewürze etc.: Zucker und Honig

Eiweiß-Gruppe:

  • Fleisch- und Wurstwaren, die gekocht oder gebraten wurden
  • Fisch und Meeresfrüchte, die nicht geräuchert wurden
  • die meisten Obstsorten wie Beeren, Kernobst, exotische Früchte
  • einige Milchprodukte wie pasteurisierte und vollfette Milch, Käse mit unter 60 % Fettgehalt
  • Getränke: Rotwein, Weißwein, Früchtetee und Fruchtsaft
  • Gewürze etc.: Eiweiß

Neutrale Lebensmittel:

  • alle übrigen Gemüsesorten
  • einige Obstsorten wie Rhabarber, Heidelbeeren, Melonen
  • rohe Fleisch- und Wurstwaren sowie luftgetrocknete und geräucherte Sorten
  • geräucherte Fisch- und Meeresfrüchte
  • Getreide- und Getreideprodukte als Samen oder Keime wie Weizenkleie und Sprossen. Daneben auch Tofu und Sojaprodukte
  • alle übrigen Milchprodukte wie Joghurt, Quark, Käse, Milchspeisen, Frischkäse, Schmand; dazu Soja und Sojamehl, Ziegenkäse und Tofu
  • Getränke: Wasser, ungesüßte Kräutertees sowie Schwarzer Tee und Kaffee
  • Gewürze etc.: Eigelb, Gewürze und Kräuter, Fette und Öle, Nüsse, Pilze

Verbotene Lebensmittel

  • Hülsenfrüchte, da sie sowohl Eiweiße als auch Kohlenhydrate enthielten

Fazit zur Hay`schen Diät Trennkost

Die Trennkost hatte lange Zeit viele Befürworter und Fans, da man mit ihr tatsächlich gut abnehmen kann.

Der Grund für die Gewichtsabnahme liegt aber, so lautet die wissenschaftliche Erklärung, nicht an der Trennung von Säure- und Basenbildnern. Sie beruht wohl eher auf der Tatsache, dass man täglich 80 % Gemüse und Salat isst und nur 20 % dickmachende Lebensmittel.

Die getrennten Mahlzeiten lassen sich eine Zeit lang gut in den Alltag integrieren. Irgendwann will man aber mehr Abwechslung und muss erfinderisch werden, also Rezepte zu Rat holen und neue Gerichte zusammenstellen. Da man bei dieser Diät dauerhaft mehr gesunde Lebensmittel isst, nimmt man auch ohne Probleme ab. Wie bei allen Diäten nimmt man aber sofort wieder zu, wenn man wieder normal isst.

Insgesamt ist die Trennkost eine Diät mit Trick 17 zur Selbstüberlistung. Man isst nicht Schnitzel mit Pommes und Salat, sondern Schnitzel (unpaniert) nur mit Salat oder nur Pommes plus Salat. So spart man automatisch Kalorien, wird aber satt.

Die Diät ist vor allem bei allen Personen beliebt, die gerne Fleisch essen. Abends ein Steak mit Salat ist ein willkommener Genuss, wenn man eigentlich abnehmen will.


Trotz aller Vorteile und einer meist zügigen Gewichtsabnahme muss man diese Diät wegen ihrer Gewichtung auf die eiweißreiche Kost mit Vorsicht genießen. Wer sich durch diese Diät jedoch angeregt fühlt, in Zukunft 80 % Gemüse, Salat und Obst zu essen, dem ist damit sicherlich beim Gewichtabnehmen und -halten geholfen.

Erfahrungen und Erfolge mit der Trennkost nach Hay

Hier sammeln wir die Erfahrungen mit der Hay`schen Diät für euch. Du hast Erfahrungen mit der Trennkost nach Hay gemacht?
Dann schicke sie uns doch an
info(at)schlankr-erfahrungen.weilburg-online.de
oder hinterlasse einfach hier einen Kommentar. Wir und unsere Leser freuen uns darüber.